Perspektive(n) macht alles einfacher

Du möchtest “JETZT” an der “Meisterhaft Leben Challenge 2020” kostenfrei teilnehmen?
Trag Dich gleich hier ein und du bist dabei.

Moin Moin aus dem Norden Deutschlands
 
ich arbeite jetzt seit 8 Jahren mit Astronauten und wenn ich etwas aus dieser Zusammenarbeit gelernt habe, dann ist das Folgendes:
  • Nimm bei jeder Gelegenheit eine Perspektive ein
  • Orientiere Dich, wo Du bist.
  • Wo ist oben und wo ist unten.
  • Wer oder was ist vor Dir?
  • Was passiert hinter Dir?
  • Was siehst Du bzw. was vermutest Du zu sehen?
  • Was hat sich verändert und was machen die Veränderungen mit Dir?
  • Welche Vorteile hat das, was du gerade siehst?
  • Wovor hat Dich Gesehene bewahrt?
 Es ist vollkommen egal, was Du in Deinem Unternehmen machst oder welche Funktion du hast. Ob du Einzelkämpfer bist oder selbstständig, oder ob Du in einer Position mit oder ohne PersonalVerantwortung bist. Perspektive einnehmen ist das Salz in der Suppe.
 
Ich begleite (Führungs)Persönlichkeiten bereits seit langer Zeit, wobei das Thema „Perspektive” in den letzten Jahren immer mehr in den Vordergrund gerückt ist. Mir fällt auf, dass es die kleinen aber die feinen Themen sind, die sich zwischendurch immer und immer wieder in den Vordergrund drängen, die diese Menschen den Wald vor lauter Bäumen manchmal nicht mehr sehen lassen. Denn egal ob als Unternehmer oder Freiberufler, Selbstständiger oder Führungskraft, es gibt immer etwas, das alle verbindet und das ist das Thema: “Entscheidung(en) treffen”.
 
Und wer Entscheidungen treffen will, der braucht eine gute Sicht auf die Dinge des Lebens oder auf das, was es gilt zu entscheiden. Perspektive zu besitzen oder leben zu können bedeutet eben auch das Problem bekommt eine neue Möglichkeit. Unter Umständen eröffnen sich dadurch neue Chancen oder man kann die Dinge, die man angestossen hat, umgestalten. Neue Sichtweisen entstehen und die wiederum führen zu Erkenntnissen. Einsichten können entstehen, die auch wiederum zu neuen Ufern oder anderen Stränden führen können.
 

Henriette

Henriette als Freiberuflerin erging es genau so. Sie war einfach nicht mehr in der Lage, den einzelnen Baum zu sehen in ihrem Wald. Manchmal hatte sie sogar den Eindruck, dass es ein ganzer Dschungel war. Ich habe mit ihr sehe lange arbeiten dürfen, damit sie jeden einzelnen Baum wieder sehen bzw. überhaupt wieder wahrnehmen konnte.

 
Nicht, dass wir uns falsch verstehen. Sie hat die Bäume und auch jeden einzelnen irgendwann schon gesehen. Aber sie konnte den einzelnen Baum nicht mehr wahrnehmen. Und wer die Einzelheiten nicht mehr wahrnehmen kann, der hat eben auch Probleme, das große Ganze zu erkennen. Das systemischen Denken, das strategische Denken war ihr zu 50% verloren gegangen. Und das war in ihrem Fachbereich fast schon tödlich. 
 
Ihre Erfolge waren noch vorhanden und Kundenaufträge gab es immer noch – nur die Zufriedenheit der Kunden ging merklich zurück. Und was nützt die ganze finanzielle Anerkennung, wenn die persönliche Anerkennung nicht mehr funktioniert?  
 
  • Ich weiß, was ich tue. Lebst Du auch das, was du tust?
  • Wenn ja, dann musst Du auch mit welchen Konsequenzen auch immer leben?

Du möchtest “JETZT” an der “Meisterhaft Leben Challenge 2020” kostenfrei teilnehmen?
Trag Dich gleich hier ein und du bist dabei.

Henriette fragte mich immer wieder, was es ihr denn nun bringen würde, jeden einzelnen Baum zu sehen. Meine Antwort war immer: Was kannst Du denn nicht mehr, seitdem du jeden einzelnen Baum nicht mehr sehen kannst? Und was kannst Du auf einmal, wo Du die einzelnen Bäume nicht mehr sehen kannst?
 
Weitere Fragen sind dann folgende: Wie war das denn früher, als du noch jeden einzelnen Baum gesehen hast? Was war da so toll dran? Was konntest Du, was Du jetzt nicht mehr kannst? Welche Vorteile hattest Du damals?
 
Henriette fühlte sich aber immer mehr wie “der Ochs vor dem Berg”. Wir haben auch innerhalb der Gruppe sehr intensiv daran gearbeitet bis der Groschen mal gefallen war. Es hatten sich im Laufe der Zeit jede Menge an Glaubenssätze angesammelt und das machte alles nur viel schlimmer als besser.
 
In einigen Einzelsitzungen kamen wir der Sache immer näher. Das, was Henriette blockierte, waren ihre fest manifestierten Glaubenssätze. Glaubenssätze sind berühmt und berüchtigt und ein Klassiker im Coaching. Wir nehmen leider immer an, dass diese ECHT sind, denn wir glauben die nun einmal. Glaubenssätze sind meistens tückisch und trügerisch, aber diese Sätze wollen uns letztendlich nur beschützen. Jeder dieser Glaubenssätze ist für etwas gut.
 
Während der Arbeit mit Henriette veränderte sich ihre Sichtweise. Jetzt galt es das auszubauen und in den Alltag so zu integrieren, dass es für Henriette auch wieder in den Alltag passte. Die Aufgabe war es ein positives Tagebuch zu führen und Perspektiven einzunehmen. Das Entscheidende für Henriette war aber eben auch, dass sie wieder bessere Kunden-Feedbacks bekam und die Auftragslage wieder anzog. Im Gegensatz zum Start der „Meisterhaft Leben Class“ konnte Sie ihren Umsatz um 32% steigern. Ich nenne das einen Erfolg.
 
Jetzt hast Du hoffentlich wieder jede Menge an Inspiration für dich mitnehmen können oder zumindestens wurde etwas angestossen bei dir
 
Wenn auch Du nicht länger warten willst, damit sich Dein Leben nicht nur meisterhaft anfühlt, sondern dass es auch wirklich meisterhaft ist (und bleibt), dann ist die Meisterhaft Leben Class vielleicht auch das richtige Programm für Dich

Hier findest du alle Infos

Schaue Dich auf der Seite ganz genau, um Dich dann dafür zu bewerben. Wir haben allerdings nur 9 Plätze zu vergeben. Ich setze voll auf Individualität und für die 9 Teilnehmer (man könnte auch Mentees sagen), haben die Gruppe und ich einen guten Kopf. Der Focus lautet bei allen gleich: Erfolgreich werden, sein und bleiben. Das schaffen wir, wenn Du aktiv mitmachst und nicht glaubst, Du könntest alles aussitzen und dann wird es von alleine besser. Du musst bei mir aktiv sein, werden und dann bitte bleiben. Ohne geht es einfach nicht.

Also, hast Du Lust auf Veränderung?

Dann bewirb Dich hier und vielleicht bist du dabei.

Bis morgen,
Alexander Maria

 
PS. Heute gibt es keine Masterful Life Task. In der Geschichte war schon genug Stoff drin, womit ihr euch selber die Fragen stellen könnt und damit vielleicht ein paar Antworten bekommen werdet.

Du möchtest “JETZT” an der “Meisterhaft Leben Challenge 2020” kostenfrei teilnehmen?
Trag Dich gleich hier ein und du bist dabei.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Die Meisterklasse

Jetzt zur Meisterklasse anmelden

Über Alexander Maria Faßbender

Mit der Diagnose Asperger Syndrom galt er von frühester Kindheit als “schwierig”, fehlte ihm jegliche soziale Empathie. Durch intensive Arbeit an der eigenen Persönlichkeit konnte er seine vermeintliche Schwäche überwinden und sein volles Potential als Visionär entfalten.

Als Gründer der Space Coach Academy® und Serienunternehmer arbeitet er mit Unternehmern, Führungskräften, Sportlern und Astronauten, wenn es darum geht, sich Ihrer Stärken (wieder) bewusst zu werden, den Blick auf Ihren Selbstwert zu schärfen und die eigenen Potentiale zu erkennen und voll auszuschöpfen.

Die Bewältigung von extremen Lebenssituation, die jeder subjektiv anders empfindet, das ist sein Ding. Stressfreiheit, Emotionales Gleichgewicht und Mentales Coaching, sind die Eckpfeiler dieser Arbeit.

Alexander Maria Faßbender® ist Business Life – Coach, Key Note Speaker und mittlerweile auch Bestseller Autor.

Über 1.750.000 Zuhörer hörten bereits seine Vorträge, Podcasts “Neues aus Alltagshausen” und Interviews, in denen er Klartext spricht und durchaus provokante Fragen stellt. Er hat als Coach in den letzten 15 Jahren 138 Unternehmen und 34 StartUps erfolgreich aufgestellt und über 900 Führungskräfte, Vorstände und Spitzensportler zum Erfolg gecoacht.