Vom All zum Alltag – Space Coaching für Führungskräfte

Vom All zum Alltag – Space Coaching für Führungskräfte

Im Rahmen der Entwicklung des Space Coaching Programmes und der Arbeit mit den ersten Astronauten stellte Alexander Maria Faßbender fest, dass das von ihm entwickelte Space Coaching auch für die „am Boden Gebliebenen“ relevant ist. Denn oft steht man im beruflichen Umfeld immer wieder vor der Herausforderung, rasch und effizient Entscheidungen treffen zu müssen, in Extremsituationen sachlich zu reagieren sowie mit existenziellen Druck und der Angst vor Versagen umzugehen.

[gview file=”http://www.alexander-maria-fassbender.de/wp-content/uploads/2014/01/AMF_Space_Coaching_Alltag.pdf” height=”600px” width=”100%”]

Der Traum vom Weltraum

Der Traum vom Weltraum

Das Weltall, unendliche Weiten…. – Erinnern Sie sich noch an den Vorspann der erfolgreichen Science Fiction Serie StarTreck – Raumschiff Enterprise”? Man hörte die Stimme aus dem Off, sah die Enterprise im Weltall schweben, mitten in den Sternen und träumte von den unendlichen Weiten. Dieser Traum ist nun zum Greifen nah. Man muss nur das nötige Kleingeld besitzen.

[gview file=”http://www.alexander-maria-fassbender.de/wp-content/uploads/2014/01/201212_Alexander_Maria_Fassbender_Unendliche_Weiten.pdf”]

Dinner in the Dark

Dinner in the Dark

Ich kann nur jedem empfehlen dieses Erlebnis einmal zu machen. 5 Stunden lang nur Dunkelheit – nette Menschen und der Versuch sich in der Welt der Blinden zurecht zu finden. Ihre Sinner werden aktiviert und es ist wirklich der Hammer.

Am Anfang war es sehr beänsgtigend und ich dachte: Ich will hier raus!.

Nach ein paar Minuten und Vertrauen in den Guide “Jens” wurd ich ruhige und meine anderen Sinne begannen aktiv zu werden immer mehr. Zuerst mein auditiver Teil. Oder zuerst dich mehr der kinästhetischer Teil, wegem dem Vertrauen halt. Später beim Essen kamen dann eben auch der Geruchsinn und Geschmacksinn.

Auch die Unterhaltungen beim Essen ist spannende: Man schaut in die Richtung aus der Stimme kommt – beugt sich nach vorne – aber man sieht nichts. Ich hatte immer wieder das Gefühl ich sehe was, doch da war nichts. Ich hatte das Gefühl, das dort ein Sternenhimmel permanent vor meinen Augen flimmert. Einfach genial. Unser Guide Jens, hat uns alles immer wieder super erklärt.

Die Eindrücke die man bei so einem Erlebnis hat sind echt klasse. Nach 5 Stunden wollte niemand von uns raus – doch wir waren die letzten mussten wieder ins Licht. Die Augen brannten danach ganz schön und es war echt schwierig sich an das Licht zu gewöhnen. Das faszinierendste war, dass wenn man eine Gabel in die Hand nahm, sich Bilder im Kopf abspielten, was eine Gabel ist und wie sie aussieht. Man sieht sich nicht und doch gaukelt einem das Gehirn vor, da ist eine Gabel. Ganz viele Bilder laufen ab – das ist echt irre.

Ich bin selbst heute morgen, wo ich die Zeilen hier schreibe, noch sehr beeindruckt von ALLEM. Eine vollkommen andere Welt. Mehr denn je ziehe ich den Hut vor der Leistung der Menschen, die das Augenlicht nicht so haben, wie ich. Voller Demut bin ich wirklich sehr dankbar, dafür, dass ich zwei gesunde Augen habe.

Wenn ihr das lesen sollte, und ihr habt so ein Restaurant in der Nähe oder auch Cafe – macht es – es lohnt sich wirklich.

Beeindruckt werde ich den Tag heute beginnen.

Voller Sinne und Gefühle – Alexander Maria

Ausflug ins Weltall – Bildung anders

Ausflug ins Weltall – Bildung anders

Wer es sich leisten kann, bildet seine Persönlichkeit
demnächst im Orbit. Ein Abenteuer der Neuzeit. Was
ein Training für den Flug in den Weltraum bewirken
kann, verrät der weltweit erste offizielle „Space
Coach“ Alexander Maria Faßbender

[gview file=”http://www.alexander-maria-fassbender.de/wp-content/uploads/transfer/pressearchiv/Alexander_Maria_Fassbender_BILDUNGaktuell_06_2012_Space_Coaching.pdf”]

Der Space Coach und die unendlichen Weiten

Der Space Coach und die unendlichen Weiten

Der Flug ins All ein Abenteuer, das mit jeder Faser des Herzens erlebt werden und für immer unvergesslich bleiben soll. Wer sich für diesen Trip entschieden hat, weiß, dass er etwas Unglaubliches erleben wird, etwas, das nur wenige Menschen vor ihm gesehen haben. Aber der Weg in den Orbit bringt die angehenden Astronauten auch an mögliche Grenzen – vor allem emotional. Denn sobald die “Lynx” so heisst die Flugmaschine abgehoben hat, gibt es keinen Weg zurück.

[gview file=”http://www.alexander-maria-fassbender.de/wp-content/uploads/2014/01/201212_Alexander_Maria_Fassbender_Space_Coaching.pdf”]